http://dachau.karmelocd.de/ / 5: Mitbeten / 5.2: Stundengebet > Stundengebet „vom frühen Morgen bis zur Nacht“
.

Stundengebet „vom frühen Morgen bis zur Nacht“

Innehalten, bitten, loben, danken

Gebetsauftrag der Kirche. Unsere Gemeinschaft versammelt sich neben der täglichen Eucharistiefeier mehrmals am Tag zum Stundengebet im Chorraum unserer Klosterkirche. Somit haben wir teil am Gebetsauftrag der Kirche.

Jeder Tag ist Gebet. Das gemeinsame Chorgebet mit Laudes, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet strukturiert unseren Tag: „Vom frühen Morgen bis zur Nacht“ wollen wir intensiv vor Gott innehalten und verweilen, sein Lob singen und Bitte und Dank vor ihn bringen. Die kleine, betende klösterliche Gemeinschaft ist eine Unterstützung von Menschen, die gerade nicht beten können oder überhaupt nicht mehr beten können.  Das Wort des Propheten Elija: „Gott lebt, vor dessen Angesicht ich stehe“ (Erstes Buch der Könige, Kapitel 17,1) – dieser Kernsatz im Orden des Karmel – ist das prägende Fundament unseres Tagesablaufes.

Einfaches Chorgebet nach dem Wunsch von Teresa von Ávila

Sr. Veronika schreibt in ihrem Buch „Karmel – Weg in Innenräume“:

„Teresa von Ávila wollte ganz bewusst dem inneren Gebet einen besonderen Stellenwert einräumen und hat deshalb zwei Stunden des Tages dafür vorgesehen. Daher entschied sie sich, das Chorgebet nicht in der erweiterten Form zu wählen, wie es die monastischen Orden pflegen, sondern das Psalmengebet, wie es die Weltpriester beten, allerdings in Gemeinschaft. Aus praktischen Gründen wollte Teresa, dass dieses Gebet einfach sei, um den Schwestern genügend Zeit zu lassen für das innere Beten. Deshalb wurde im Karmel das Chorgebet lange Zeit nur auf einem Ton rezitiert. Seit dem Zweiten Vatikanum hat die Liturgie jedoch einen neuen Stellenwert erhalten, und so wird heute auch in den Karmelklöstern, wo es möglich ist, das Chorgebet gesungen. Da das Chorgebet das Gebet der ganzen Kirche ist, wird den Gläubigen, die daran teilnehmen möchten, Gelegenheit dazu gegeben."

Lesen Sie im Menü „Inneres Beten“, was unter dem „inneren Gebet“ zu verstehen ist.

Stundengebetstexte – Beispiele aus Laudes, Non und Vesper

Im Folgenden lesen Sie (jeweils beispielhaft ausgewählt) einen der Hymnen, der Laudes, Non und Vesper eröffnen kann. Wir danken „katholisch.de" für die freundliche Genehmigung, diese Texte hier veröffentlichen zu dürfen.

Laudes – Eröffnungshymnus

Seht, wie die Schatten dunkler Nacht verblassen:
Rötliches Leuchten strahlt am frühen Himmel.
Bitten wir innig mit vereinter Stimme
Gott, den Allmächt’gen!

Dass er sich unser liebevoll erbarme,
Heil uns gewähre, unsre Trägheit banne
und uns als Vater einst in Güte schenke
himmlisches Erbe.

Lob sei dem Vater auf dem höchsten Throne,
Lob sei dem Sohne, Gott aus Gott geboren,
Lob sei dem Geiste, der von beiden ausgeht,
immer und ewig. Amen.

Non – Eröffnungshymnus

Du starker Gott, der diese Welt
im Innersten zusammenhält,
du Angelpunkt, der unbewegt
den Wandel aller Zeiten trägt.

Geht unser Erdentag zu End`,
schenk Leben, das kein Ende kennt:
führ uns, dank Jesu Todesleid,
ins Licht der ew`gen Herrlichkeit.

Vollenden wir den Lebenslauf,
nimm uns in deine Liebe auf,
dass unser Herz dich ewig preist,
Gott Vater, Sohn und Heil`ger Geist. Amen

Wir beten die Non jeden Tag um 15.00 Uhr. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns die Non beten.

Vesper – Eröffnungshymnus

Dreifaltigkeit, dreiein'ger Gott,
du Licht voll Glut und Seligkeit:
nun, da der Sonnenball versinkt,
geh du in unsrem Herzen auf.

Dich preist am Morgen unser Lied,
dich rufen wir am Abend an,
zu dir erhebt sich unser Herz
an jedem Tag, den du uns schenkst.

Du ew'ger Vater, du Gott Sohn,
du, beider Odem, Heil'ger Geist:
erhöre gütig unser Flehn,
allmächtige Dreifaltigkeit. Amen.

Wir beten jeden Tag um 18.00 Uhr die Vesper. Gäste sind in unserem Chorraum herzlich willkommen.

Weitere Informationen zum Stundengebet

„Psalmen im Stundengebet" – Hintergrundinformationen zum Psalter. Näheres zu den „Psalmen im Stundengebet" finden Sie im gleichnamigen Menü auf katholisch.de.

Informationen zum Stundengebet – wertvolle Linksammlung. Eine Zusammenstellung von aufschlussreichen Links rund um das Stundengebet gibt es für Sie auf stundenbuch-online.de.

Stundenbuch App – digitales Brevier. Wer die tagesaktuellen Stundengebetstexte stets zur Hand haben möchte, dem sei der Download der Stundenbuch App des Katholischen Pressebundes empfohlen. Hier finden Sie die App zum Download.

.

xxnoxx_zaehler